Konzepte

Kategorie- und Schlagwort-Seiten optimieren

Content Management Systeme(CMS) bieten die Möglichkeit Artikel und Beiträge in Kategorien abzulegen und mit Schlagworten(Tags) zu versehen. Diese Kategorie- und Schlagwort-Seiten werden von Suchmaschinen indiziert und ranken mehr oder weniger gut zu der gewählten Bezeichnung der Kategorien und Tags. Lässt sich das Ranking dieser speziellen Seiten durch gezielte Onpage-Optimierung noch verbessern? Dazu einige Ideen, Anregungen und Gedankenspiele.

Warum sollten Kategorie- und Schlagwort-Seiten optimiert werden?
Sehr viele Webmaster fokussieren sich bei der Content-Optimierung der Webseite auf die wichtigste Seite, die Startseite, die einzelnen Artikelseiten und besondere Landingpages. Schlagwort und vor allem die Kategorie-Seiten geraten dagegen in Vergessenheit.
Betrachtet man einen normalen Blog, dann hat dieser zwischen 10-25 verschiedene Kategorien und Unterkategorien, sowie zwischen 50-200 Schlagworte. Somit besteht das Potential von 60-225 zusätzlich gut gelisteten Seiten innerhalb der Suchergebnisse, wenn das volle Potential ausgeschöpft wird.

Fokussierung auf die ersten Seiten
Für die Content-Optimierung der Kategorie- und Schlagwort-Seiten sollte zu Beginn nur Wert auf die jeweils ersten Seiten gelegt werden. Diese werden als Startseite in die Kategorien und Tags betrachtet und besitzen daher einen sehr großen Optimierungsbedarf.

Anzahl Artikel in Kategorien und Schlagworten
In jeder Kategorie und innerhalb der Tags werden die Auszüge von mehreren zugeordneten Artikeln aufgelistet. Die Anzahl dieser Artikel sollte 25 nicht über und 10 nicht unterschreiten. Der Besucher findet so eine ausreichende Menge an Artikelauszügen vor und kann bei Bedarf, diese dann mit einem Klick vollständig lesen.

Content-Vielfalt
Betrachtet die einzelnen Kategorie- und Schlagwort-Seiten analog der Startseite, die in den meisten Fällen eine große Content-Vielfalt aufweist. Es sind neben Texten auch Bilder, Videos, Download-Files, Dokumente und Verlinkungen zu finden. Versucht dies, wenn möglich, auch innerhalb der Kategorie- und Schlagwort-Seiten so beizubehalten.

H1-H6, HTML5
Verwendet für die Formatierung der Kategorie- und Schlagwort-Seiten die bekannten H1 bis H6, sowie die HTML-Befehle wie header, nav, section, article und footer.
Betrachtet den Quellcode manuell oder nutzt dafür verschiedene kostenfreie oder kostenpflichtige Onpage-Analysetools. So lassen sich schnell Mehrfacheinbindungen(z.B. von H1) und ungenutzte Optimierungspotentiale auffinden.

Dazu einige Anregungen für den Einsatz der H-Befehle:

  • H1 für den Kategorie- und Schlagworttitel
  • H2 als Sub-Überschrift innerhalb der Beschreibung oben
  • H3 als Sub-Überschriften innerhalb der Beschreibung oben und unten
  • H4 und/oder H5 für Titel der Artikel-Auszüge

Fehlerfreier Quellcode
Auch bei der Optimierung der Kategorie- und Schlagwort-Seiten ist ein fehlerfreier Quellcode zwingend erforderlich. Falsch gesetzte Weiterleitungen, Programmierungsfehler, lange Ladezeiten(Pagespeed), zu hohe Anzahl an http-Requests und auch Webdesignfehler sind bei einer Optimierung hinderlich.

Neuanlage von Kategorie- und Schlagwortbezeichnung
Die Optimierung beginnt bereits mit der Vergabe der Bezeichnung für die Kategorien und Schlagworte. Diese sollten treffend gewählt und schon aus den wichtigsten Keywords bestehen. Allgemeingehaltene Bezeichnungen wie „Sonstiges“, „Aus aller Welt“, „Gemischtes“ und „Was sonst keinen Platz hat“ haben es schwer zu wichtigen Keywords in den Suchergebnissen gefunden zu werden.
Verwendet bei der Vergabe der Bezeichnungen treffende Keywords, Keyword-Kombinationen und sprechende Wortgruppen. Behaltet bei der Benennung auch die Formatierung der Suchergebnisse und die mögliche Anzahl an Ergebnissen im Auge. Diese Auszüge(Snippets) bestehen aus immer Titel, Beschreibung und URL, sowie einige zusätzliche Erweiterungen. Stellt Euch daher vor wie die ersten Auszüge für die neu anzulegende Kategorie innerhalb der Suchergebnisse aussehen.

Änderungen der Kategorie- und Schlagwortbezeichnung
Moderne CMS bieten die Möglichkeit vergebene Kategorie- und Schlagwortbezeichnung wieder zu ändern. Zieht diese Möglichkeit in Betracht wenn Ihr große Umstrukturierungen innerhalb der Kategorien und Schlagworte plant. Damit einhergehend müssen die Zuordnungen der Artikel zu den Kategorien und Schlagworten überarbeitet werden.
Wenn neben den Bezeichnungen auch die URLs geändert werden, dann fügt in die .htaccess eine entsprechende Weiterleitung ein. So gehen keine Besucher der alten URLs verloren.

Kategorie- und Schlagwortbeschreibungen
Wenn das genutzte CMS die Möglichkeit der Anlage von Kategorie- und Schlagwortbeschreibungen bietet, dann sollte dieses Feature auch unbedingt genutzt werden. Verfasst für die Kategorien und Schlagworte neue, einzigartige und informative Texte. Diese müssen keine A4-Seite lang sein, sondern können zwischen 50-150 Wörter besitzen.
Die neuen Beschreibungen sind meistens oberhalb der Artikelauszüge zu finden. Auch aus diesem Grunde sollten diese Texte nicht zu lang gehalten sein.

Seite 1 ja, Seite 2 nein
Sind die neuen Beschreibungen für die Kategorien und Tags hinterlegt, betrachtet Euch das CMS im Frontend. Vielfach werden diese Beschreibungen auf allen Seiten der entsprechenden Kategorie/Tags angezeigt. Sowohl auf Seite 1, Seite 2, etc. Dies ist ein Nachteil bei der Optimierung.
Ändert daher die Einstellungen des CMS so, dass die Beschreibungen immer nur auf der ersten Seite der jeweiligen Kategorie und des Schlagwortes angezeigt werden. Oft genügt eine kleine Zeile Code in dem aktuell verwendeten Template/Theme des CMS.

Für WordPress lässt sich dies mit dem folgenden Codeschnipsel sehr schnell realisieren:
<?php if (!is_paged()) {?>Wird nur auf Seite 1 angezeigt<?php }?>

WDF*IDF Recherche
Startet eine WDF*IDF Recherche zu den einzelnen Keywords, für die Ihr plant die Kategorie- und Schlagwortbeschreibungen zu optimieren. Natürlich lassen sich in die Kategorie- und Schlagwortbeschreibungen nicht alle aus der WDF*IDF Recherche herausgefundenen Keywords integrieren, dennoch lassen sich 3-5 wichtige Schlagworte in die Texte einbinden.

Kategorie- und Schlagwortbeschreibungen unten
Genau wie eine Kategorie- und Schlagwortbeschreibungen oberhalb der Artikelauszüge besteht die Möglichkeit eine weitere unterhalb dieser anzulegen und zu veröffentlichen. Ja nach CMS sind dazu zusätzliche Plugins, Addons oder eine Änderung des Programmiercodes notwendig.
Diese Beschreibungen sollten auch auf der jeweils 1. Seite der Kategorie, bzw. des Schlagwortes angezeigt werden und können jedoch wesentlich längere Texte beinhalten. 300 oder mehr Wörter sind dafür durchaus realistisch. In diesen unteren Kategorie- und Schlagwortbeschreibungen besteht somit genügend Platz für weitere Keywords gemäß der WDF*IDF Recherche.

Artikel Teaser
Ein Teaser(Anleser) hat sich vor allen in Werbe- und Journalismussprache etabliert und bezeichnet ein kurzes Textelement das den Leser zum Weiterlesen verleiten soll. In diesem Teaser steht eine kurze und knappe Zusammenfassung des Artikels, gespickt mit Fachwörtern, Keywords und Werbephrasen.
Die Nutzung von Teaser in dem eigenen CMS kann für die Optimierung der Kategorie- und Schlagwort-Seiten sehr hilfreich sein. Warum? In den meisten CMS werden die Anleser für die Kategorie- und Schlagwort-Seiten automatisch aus den Artikeln generiert. Dazu werden die ersten Zeichen und Wörter des jeweiligen Artikels verwendet. Darin befinden sich jedoch kaum Keywords und Fachwörter, sondern ein allgemein gehaltener Einstieg in den Artikel.
Durch das Voransetzen eines Teaser, idealerweise in der gleichen Länge der Auszüge des CMS, lässt sich die Optimierung der Kategorie- und Schlagwort-Seiten wesentlich verbessern. In dem Teaser können dann sowohl passende Keywords des Artikels, als auch Keywords für die Kategorie- und Schlagwort-Seiten integrieren.

Rich Snippets
Die einzelnen Kategorie- und Schlagwort-Seiten können durch die Erweiterung mit Rich Snippets Codes für eine bessere Klickrate innerhalb der Suchergebnisse optimiert werden. Die Rich Snippet Codes müssen direkt in den Quellcode integriert werden.
Einige passende Rich Snippet Codes für Kategorie- und Schlagwort-Seiten sind:

  • ItemList (name, itemListOrder, itemListElement, numberOfItems, position)
  • Product (name, url, etc.)

Mit den Rich Snippets können weiterführende Informationen an Suchmaschinen, allen voran google, übergeben werden. Selbst wenn diese nicht innerhalb der Suchergebnisse angezeigt werden, sind die Daten innerhalb der Indizes der Suchmaschinen gespeichert und werden im Hintergrund mit ausgewertet.

Kategorie- und Schlagwort-Seiten bewerten
Durch die Integration von Bewertungen(Votings) für die einzelnen Kategorie- und Schlagwort-Seiten, sowie der Einbindung der passenden Review oder AggregateRating Rich Snippets, besteht die Möglichkeit für diese mit den beliebten Bewertungssternen innerhalb der Suchergebnisse gelistet zu werden.
Hinweis: Die Bewertungen sollten nur für die Hauptseite(Seite 1) der jeweiligen Kategorie- und Schlagwort-Seiten erfolgen, sowie auch nur dort angezeigt und programmiertechnisch ausgegeben werden.

Bewertungen, Preise, Datumsangaben, Anzahl Kommentare, Namen, usw.
Kategorie- und Schlagwort-Seiten lassen sich durch Plugins oder manuelle Anpassungen des Programmiercodes noch mit zusätzlichen Informationen und Daten erweitern. Diese können passend zu den Artikeln gewählt werden, oder einen optimierenden Charakter aufweisen. Einige Beispiele für mögliche Erweiterungen sind etwa Datumsangaben(z.B. von Events und Veranstaltungen), Namen der Autoren, Bewertungssterne, Anzahl Bewertungen, Preise der Produkte und Dienstleistungen, Anzahl Kommentare(für die soziale Komponente), externe Links, sowie zusätzliche interne Verlinkungen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Kommentar verfassen