Home / Pagespeed / eTags deaktivieren

eTags deaktivieren

eTags sind eine kleine Art von Ressourcen (Informationen) die zwischen einem Webserver und einem Browser ausgetauscht werden. Die eTags-Informationen, eine Art von Cache-Daten, beziehen sich auf HTML-Seiten, Bilder, Videos, Audiofiles, Dokumente etc. Über dieser eTags kommunizieren Webserver und Browser miteinander und tauschen Daten über die Aktualität der gesendeten und empfangenen Daten aus. Sind diese neu, werden sie von dem Browser geladen. Sie die jedoch veraltet, dann wird die entsprechende Ressource neu in den lokalen Cache des Browser geladen.

eTags mittels .htaccess deaktivieren
Mittels der .htaccess-Datei kann das Aktivieren und Deaktivieren der eTags-Informationen gesteuert werden.
Mit dem Code

Header unset ETag

werden die eTags deaktiviert. Anschließend können die eTags-Informationen mittels der .htaccess-Datei selbst gesetzt und damit sämtliche Cache-Daten eigenständig gesteuert werden.
Sind die eTags dagegen aktiviert, dann übernimmt der Browser das Setzen der Cache-Informationen in Eigenregie.

Beispielcode für selbst gesetzte eTags
# BEGIN Expire headers

ExpiresDefault „access plus 2 hours“

# END Expire headers

# BEGIN Cache-Control Headers

Header set Cache-Control „max-age=5184000, public“


Header set Cache-Control „max-age=5184000, public“


Header set Cache-Control „max-age=5184000, private“


Header set Cache-Control „max-age=5184000, private, must-revalidate“

# END Cache-Control Headers

In diesem Fall beträgt der gesetzte Cache 5.184.000 Sekunden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Check Also

Ladezeit anzeigen

Um die Ladezeit einer Webseite direkt im Browser anzeigen zu können, kann man sich sowohl …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.