Konzepte

Linktausch und Partnerschaft-kurzes Konzept

„Any partnership is a challenge!“ – von Lee Roberts. Jede Partnerschaft ist eine Herausforderung und eine Chance zugleich! Diese Maxime sollte man sich merken.

Warum sind Partnerschaften für Projekte wichtig?
Partnerschaften helfen den Bekanntheitsgrad des eigenen Projektes zu erhöhen und zu verbessern. Webseiten-Kooperationen können helfen dem Umsatz / Ertrag der eigenen Seiten zu erhöhen! Dem Besucher kann eine größere Auswahl an Inhalten, optische Elementen, Produkten und Wissen durch Partnerschaften angeboten werden.
Denn Wissen (Inhalt) ist als Wettbewerbsfaktor heute wichtiger denn je, und dementsprechend heißt es nicht mehr in Märkten (Nischen), sondern in Netzwerken zu denken!

Wie soll das Partnernetzwerk organisiert werden?
Die Organisation von Partnernetzwerken kann regional, vertikal, informations- /themengebunden und global erfolgen. Dazu sollte man sich im Vorfeld im Klaren über die Ausrichtung des Projektes sein.
Beginnen Sie mit Ihrem Projekt und erweitern Sie diese durch neue erfolgreiche Partnerschaften. Folgende Merkmale sprechen jeweils für die einzelnen Organisationsarten:

Regionale Ausrichtung:

  • gebietsbezogene Projekte (z.B. Bundesland)
  • territoriale Begrenzungen (Versand)
  • sprachliche Besonderheiten (sorbisch)

Vertikale Ausrichtung:

  • bieten Sie zu Ihrem Produkt/Dienstleistung nachfolgend gelagerte Tätigkeiten/Dienstleistungen an (= Erweiterung der Wertschöpfungskette)
  • schaffen Sie dem Kunden Mehrwert für ein einfaches Produkt durch nachfolgende oder vor gelagerte Dienstleistungen / Produkte

Informations- oder Themengebundene Ausrichtung:

  • Abdeckung der kompletten Wertschöpfungskette zu der spezialisierten Ausrichtung (z.B. Sie bieten in Ihrem Projekt eigen erstellte Bilder/Grafiken an und können so weiterhin Software für die Bildbearbeitung, digitale Fotokameras, Katalog- oder Archivierungssoftware für Bilder, etc. anbieten)
  • bieten Sie alles im Umfeld des Produktes/Dienstleistung mit an, erweitern Sie Ihr Sortiment systematisch um logische und passende Ergänzungen

Globale Ausrichtung:

  • hier sind dem Angebot keine Grenzen hin sichtlich Produkt- oder Inhaltsbezogenheit gesetzt
  • eine gewisse Struktur sollte erkennbar bleiben

Suchen Sie sich speziell zu Ihrem Projekt gemäß den Ausrichtungsvarianten passende Partner.
Falls Sie sich z.B. die regionale Ausrichtung für Ihr Projekt entschieden haben, sollten Sie Partner eine Stufe höher oder auf der gleichen Stufe mit anderer territorialer Begrenzung suchen.

„First we make friends, than we make business!“ Chinesische Geschäftsmaxime.

Wie funktionieren Partnerschaften? Was zeichnet eine gute Partnerschaft aus?
Partnerschaft heißt nicht, dass der Partner schafft!
Partnerschaft heißt: Netze knüpfen! Netzwerke nutzen nur, solange man diese selbst benutzt.
Kooperativer Egoismus, Vertrauen, Zusammenarbeit, diese Schlagworte sollten Sie im
Hinterkopf behalten, wenn Sie Partnerschaften eingehen möchten. Die Linktausch-Wahl will wohl überlegt sein. Für Linktauschpartner muss das Produkt/Information/Dienstleistung
interessant sein, es sollte in sein Portfolio passen. Wichtig sind Markterfahrung und Präsenz auf den angestrebten Märkten.

Wie Partner finden?
Mailings an potentielle Partner ist eine Variante. Sprechen Sie die potentiellen Linktausch-Partner an, und schlagen Sie ihnen einen Linktausch oder eine langfristige Partnerschaft vor. Positiv ist wenn das Interesse von beiden Seiten her vorhanden ist.
Viele Partner sind nicht gleich großer Erfolg! Gezielte Partnerschaften bringen meistens ein
sichtbar besseres Ergebnis.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Kommentar verfassen