Home / Pagespeed / CSS mit PHP und GZIP komprimieren

CSS mit PHP und GZIP komprimieren

CSS Dateien spielen bei vielen Webseiten eine entscheidende Rolle und Größe bei der Ladezeit. Da viele CSS Dateien die Größe von 10 kB überschreiten, lohnt es sich nach einer Variante der Komprimierung für diese CSS Dateien zu suchen. Mittels PHP und GZIP lässt sich schnell eine effektive Komprimierung und damit eine große Reduzierung der Ladezeit erreichen.

CSS Komprimierung mit PHP und GZIP

Zuerst müssen die einzelnen CSS Dateien angepasst werden. Dazu muss jede einzelnen CSS Datei auf die Endung .php gespeichert werden. An dem Inhalt wird nichts geändert!

Anschließend muss am Anfang einer jeden CSS Datei der folgende Code eingefügt werden:

An das Ende einer jeden CSS Datei wird dann der folgende Code eingefügt:

Nach dem Hochladen der neuen CSS Dateien mit der .php Endung, muss im Quelltext der Webseite die Verlinkung angepasst werden, von .css auf .php.

Damit ist der erste Schritt erfolgt. Die CSS Dateien wurden in PHP Dateien umgewandelt. Nun muss noch die GZIP Komprimierung aktiviert werden. Dazu lesen Sie bitte unter GZIP Kompression / GZIP Komprimierung nach, dort finden Sie einige Varianten dafür.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Check Also

Reihenfolge der Formate und Skripts optimieren

Wenn der Punkt Reihenfolge der Formate und Skripts optimieren bei der PageSpeed Analyse angezeigt wird, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.