X

Promotion durch kostenlose Inhalte

Webnapping-Angebote ist den wenigsten Webmastern ein Begriff. Kostenlose Inhalte dagegen schon eher. Webnapping ist die Möglichkeit sich von einer fremden Webseite attraktive Inhalte, mittels eines von dem Betreiber bereitgestellten Codeschnipsel, auf die eigene Webseite zu holen. Diese Angebote sind vielfältig und reichen von Wetterinformationen, Börsenkurse, Tools, Schlagzeilen bis hin zu Shopping-Tipps. Viele große und kommerziell geführte Webseiten bieten solch einen Service auf Basis von RSS-Feeds, Widgets oder auch Apps, bzw. Daten an.

Vorteile kostenloser Inhalte

  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades (Reichweite der Webseite)
  • Exklusive Angebote verbessern das Know-How, das Ansehen und die Attraktivität der Webseite
  • Steigerung des Branding (Marken- und Domainbewusstsein)
  • Verbesserung des Besucheraufkommens
  • Erweiterung der möglichen nutzbaren Werbeflächen (innerhalb der kostenlosen Angebote)
  • Einbau von Backlinks in die Websnapping-Codes

Nachteile kostenloser Inhalte
Kostenlose Angebote bieten dem Webmaster nicht nur Vorteile, sondern können auch einige Nachteile mit sich bringen, wie etwa:

  • Bei weitreichender Akzeptanz des Angebotes kann kostenintensiver Traffic entstehen, der durch den Betreiber bezahlt werden muss.
  • Falsche Informationen können die Seriosität der Webseite beschädigen, sowohl des Inhalte-Anbieters als auch des Inhalte-Nutzers. (die externen Inhalte werden ungeprüft auf der eigenen Webseite eingebunden!)
  • Die Betreuung von eigenen Webnapping-Angeboten ist möglicherweise zeitintensiv, da immer aktuelle Inhalte erwartet werden.
  • Ggf. keine Kontrolle wo die angebotenen Webnapping-Codes eingebunden werden (kann nur mittels Registrierung gestoppt werden).
  • Rechtliche Sicherheit der Angebote vor dem Start prüfen.
  • Start eigener Angebote
    Jede Webseite kann bei passendem Content eigene Webnapping-Angebote erstellen und anderen Webmastern anbieten. Attraktiver kostenloser Inhalt wird von vielen großen und auch kleinen Webportalen benötigt und ist daher häufig gesucht. Bei einem Start eigener Angebote ist vor allem folgendes zu beachten:

    • Seriosität —> informative und neue Inhalte kommen an und werden akzeptiert
    • Exklusivität —> heben Sie sich von anderen Angeboten ab
    • Attraktivität —> die Verpackung des kostenloses Inhaltes ist mitentscheidend für den Erfolg
    • bieten Sie mehrere CODE-Alternativen an (JavaScript, IFRAME, PHP, RSS, Widgets, etc.)
    • die Inhalte sollten sich automatisch an das Design an anpassen (Responsiv)
    • bieten mehrere Designvarianten oder Konfigurationsmöglichkeiten für die Inhalte an
    • Aktualisierung —> wechselnde und neue Inhalte sind zwingend notwendig

    Falls Sie nicht kontinuierlich neue Inhalte anbieten können, dann wird es sich für Euch nicht lohnen ein eigenes Webnapping-Angebot zu starten.

    Eigene Erfahrungen
    Kostenlose Inhalte als Webnapping-Angebot kann der zugehörigen Webseite eine Verbesserung der Bekanntheit und damit der Reichweite bringen. Ich habe solche Angebote bisher für 2 verschiedene Webseiten gestartet und konnte damit bisher nur positive Erfahrung damit machen.

    Kostenlose Angebote dieser Art werden immer von Webmaster gesucht und genutzt! Im Zeitalter der Informationstechnologie kann es kaum noch ein Webmaster schaffen exklusive und interessante Informationen zu vielfältigen Themen allein bereitzustellen. Daher muss er auf externe Inhalte zurückgreifen um den eigenen Besuchern eine große Fülle an qualitativen Informationen bieten zu können.

    Wenn das Webnapping-Angebot nicht automatisiert läuft, dann hat dieses nur sehr geringe Chancen auf Erfolg. Die manuelle Betreuung ist zu zeitintensiv und damit schon vor dem Start zum Scheitern verurteilt. Beachtet dies bei einem Start eigener Angebote.

    Kategorien: Tipps
KonWe :