Aktualisierung PR bei Webkatalogen und Artikelverzeichnissen

Gerade haben wir die Aktualisierung der Pagerank-Werte für die Webkataloge und die Artikelverzeichnisse, welche auf Konzept-Welt.de gelistet sind, abgeschlossen. Diesmal haben wir die Werte vor dem Pagerank-Update mit denen nach dem Update verglichen und es sieht teilweise erschreckend aus.


Allgemeine Webkataloge

Beginnen wir mit den allgemeinen Webkatalogen. Vor und nachdem Update des Pageranks gab es folgende Angaben:
Webkataloge
Wie man eindeutig daraus erkennen kann verschieben sich die Werte immer weiter gegen null. Vor allem die Anzahl an Webkatalogen mit einem PR von 5 haben sich sehr stark reduziert. Dafür ist die Anzahl mit einem PR von 2,1 und 0 sehr stark angewachsen.


Themenwebkataloge

Nun könnte man denken dass sich diese Bild nur bei allgemeinen Webkatalogen zeigt, doch das ganze stimmt nur teilweise. Wie man an der folgenden Grafik erkennen kann, hat es auch thematisch spezialisierte Webkataloge erwischt:


Themenkataloge Finanzen

Webkataloge


Themenkataloge Reisen

Webkataloge


Themenkataloge Onlineshops

Webkataloge

Wie man bei diesen Themenkataloge gut erkennen kann, ist der durchschnittliche PR ebenfalls stark gesunken.


Artikelverzeichnisse

Ein wesentlich besseres Bild zeigen die Veränderungen des Pageranks bei den Artikelverzeichnissen.
artikelverzeichnisse
Hier kann man erkennen, dass diese „noch“ in der Gunst von google stehen. Durchschnittlich haben diese an Pagerank gewonnen.


Schlussfolgerungen

Wenn man dieses und vorangegangene Update betrachtet, dann lässt sich schnell feststellen dass die Zeit der Webkataloge abgelaufen scheint. Komisch ist nur das sich DMOZ, obwohl es davon mehrere hundert Clone gibt immer noch so gut hält!
Dagegen halten sich Artikelverzeichnisse immer noch sehr gut. Bei 2 Anbietern, welche auf einer Domain sowohl einen Webkatalog als auch ein Artikelverzeichnis betreiben konnte man gut erkennen dass diese Artikelverzeichnisse noch im Kommen sind. So ist bei einem der Webkatalog (von PR4 auf 0 gefallen. Das Verzeichnis dagegen von 0 auf PR4 gestiegen, obwohl es auf einem Unterverzeichnis liegt.


Update am 30.10.2007

Ich hatte doch glatt vergessen die Webkataloge mit Backlinkpflicht mit einzustellen.
backlinkpflichtige
Auch hier das gleich Bild. Hätte mich auch stark gewundert, wenn diese sich gegen den Trend stemmen könnten. (trotz deren Backlinkpflicht)


ANZEIGEN

11 Kommentare to “Aktualisierung PR bei Webkatalogen und Artikelverzeichnissen”

  1. Alex sagt:

    Hallo,

    also ich habe auch mit meinen 4 Webkatalogen einbüssen müssen, aber dafür gab es Veränderungen am Weblog von PR2 auf 3, sodass es sich gelohnt hat, Artikel zu verfassen.
    Bedeutet das jetzt, dass Google keine Webkataloge mehr mag oder wie soll man das verstehen!?

    Gruss sash…

  2. Marc sagt:

    Meine Av´s haben leider auch Federn lassen müssen, aber zum Glück nicht sehr

  3. Joe sagt:

    Hi, ich sehe nicht, dass es gerade Webkataloge getroffen hätte. Mein Eindruck ist eher, dass Google die Inflation von hohen Pageranks reduziert hat. Ich habe sehr viele Seiten gesehen, deren Pagerank gefallen ist. Ganz wenige hingegen haben sich verbessern können, wenn sie bereits bei 5 oder 6 standen. Sogar ehemalige 10er Seiten stehen jetzt bei Pagerank 8 oder niedriger: google.de, adobe.com, jigsaw.w3.org,…
    Gruß Joe

  4. Mark sagt:

    Meine Vermutung: Da Google weiß, dass Webkataloge heutzutage hauptsächlich zur Steigerung der Linkpopularität dienen, kann ich mir gut Vorstellen, dass Google Webseiten mit einer für Webkataloge typischen Struktur (extrem hohe Anzahl externer Links, wenig Content etc,) in Hinblick auf den Algo gesondert behandelt.

  5. willky sagt:

    Interessante Auswertung! Ich hätte auch nicht gedacht, dass die Artikelverzeichnisse nach dem “Kahlschlag” so gut weg kommen. Dass die Webkatalog – abgesehen von einigen Ausnahmen – weiter deutlich an Wert verlieren ist hingegen keine Überraschung… Insgesamt gesehen, hätte ich mir die Auswirkungen des PR-Updates in dem Bereich aber nocht extremer vorgestellt.

  6. Pade sagt:

    ich denke, das Update ist so verlaufen wie erwartet.

    Warum sollten AVs auch an PR verlieren?

    Sie wurden zwar extra dafür erstellt die Linkpop von anderen Seiten zu steigern, jedoch bieten sie immer neuen Content und es wird auch nur themenrelavant verlinkt.

  7. Simone sagt:

    So ganz nebenbei, ich habe versucht vor einigen Monaten einen Webkatalog mit qualitativ hochwertigen Inhalten zu etablieren. Habe auch bewußt auf eine Backlinkpflicht verzichtet. Ich habe bis heute weder einen qualitativ akzeptablen Eintrag noch einen zählbaren Backlink bekommen. Ich habe wohl die SEO-Gemeinde und PR-Geilheit vollkommen falsch eingeschätzt. Sogar die Beschreibungstexte waren kompletter Müll oder Duplicate Content und auch die Zeichenrichtwerte und Qualitätsmaßstäbe haben scheinbar die Einträger nicht abgeschreckt. Ich habe bis jetzt trotzdem ca. 20 halbwegs nützliche Links angenommen und ca. 150 abgelehnt. Wenn sich diese Einstellung zu Weblkatalogen als PR-Lieferanten nicht ändert, kann Google gerne alle Webkataloge auf PR0 setzten und aus den SERPs löschen.

  8. Wittis-Web sagt:

    Meinen Katalog hat es auch in die Sandbox verschoben, obgleich er bei den letzten Updates immer besser im Rennen lag, die Masse an BL bei G waren enorm, der Zuwachs wirklich super … nun fängt der Webkatalog wieder bei 0 an .. na danke G …

  9. Konzept-Welt sagt:

    Ich hatte ganz vergessen die Webkataloge mit Backlinkpflicht hier mit aufzulisten. Dies ist hiermit nun erfolgt.

    Noch schlimmer hat es die ganzen Pagerank-Anzeige Seiten erwischt. Da gab es eine noch größere Abwertung. Da sind so viele auf null gefallen, das es schon Gedanken an ein “Groß-Reine-machen” kommen.

  10. Norbert sagt:

    Erstmal ein großes Lob für die Mühe und mein Dank an euch dafür, eine Statistik für Kataloge und Verzeichnisse übersichtlich für alle zur Verfügung zu stellen. Allerdings habt ihr das Absacken der PRs bei weitem nicht so drastisch eingestuft, wie er (theoretisch) wirklich ist ;) Der PR ist bekanntlich logharitmisch und somit müßten z.B. für jeden von PR6 auf PR5 gefallenen Katalog 5 Neueinsteiger auf PR5 hinzukommen, um das ganze auszugleichen. Genau deshalb empfinde ich persönlich auch die Abwertung der bisher relativ starken Artikelverzeichnisse als ziemlich gravierend. Wenn ein AV auf der Startseite einen PR3-4 hat, so erhält man zukünftig von dort aus den meisten Artikeln nur noch einen PR0-2 und selbst bei einem PR5-AV werden nur wenige Artikel einen PR3 zurückliefern können. Andererseits bleibt für die PR-Jäger der kleine Trost, dass insgesamt gesehen sehr viele Seiten scheinbar “abgewertet” wurden – und ich halte die meisten dieser Abwertungen für völlig gerechtfertigte Korrekturen, die auf der anderen Seite kaum einen Bezug zum Ranking der Seiten zulassen.

  11. Marco sagt:

    Vor dem Abgesang auf Webkataloge und AVs würde ich erst mal das nächste Update abwarten. Mir hat es beim sommerlichen Miniupdate eine unwichtige Topliste von 3 auf 1 gebeutelt. Jetzt hat sie wieder PR3 bekommen und ich hab definitiv nix dazu unternommen (hat auch höchstens 5 neue BLs bekommen (Nuller bzw. grau). Es ist nicht alles mit Logik verbunden, was mit dem grünen Balken zu tun hat…

Hinterlasse einen Kommentar